01.06.2014

SIZE 0 // MY LITTLE DARLING

Ich suche nach Hosen im Internet, im Laden trau ich mich schon lange nicht mehr, welche anzuprobieren. Vor allem nicht, wenn jemand mit mir in der Stadt ist. Seit fünf Stunden schon wühle ich mich durch etliche Seiten, jedes Mal doch nicht bestellt weil ich die Größe nicht genau ausrechnen konnte oder wollte. Am Ende stecke ich fest, habe eigentlich alles bereits im Warenkorb, auch echt schöne Sachen gefunden für den Preis. Bis ich auf die Größentabelle gucke. Die amerikanische Spalte lässt mich nachdenken. Size Zero klingt irgendwie fremd, halt so als wäre das hier nicht so. Was ist hier schon dabei S oder XS zu tragen? Hat meine ganze Klasse. Oder behauptet es zumindest. Aber Size Zero ist nochmal kleiner. Und beeindruckender. Und ich zögere, zu groß ist die Angst, dann doch nicht rein zu passen und mich lächerlich zu machen. Vor wem eigentlich? Mir selbst, denke ich mal. Allein vom Messen her würde es passen, ich will ja sowieso noch ein paar Kilo abnehmen. Zwei Stunden und zehn Gänge vor den Spiegel später habe ich eine Nummer größer bestellt. Morgen kommen die Sachen an und ich glaub, wenn es klingelt verkrieche ich mich einfach unter der Decke. Dabei freue ich mich gleichzeitig so darauf.
Sie grinst mich an, sagt irgendwas total bescheuertes und ich höre uns gleichzeitig die selbe Lache lachen. Meine Schwester ist groß geworden, sie schminkt sich schon und kann gar nicht genug Kosmetik Tipps von mir aufsaugen. Ich genieße das, ihre Heldin zu sein. Ihr Vorbild und ihre Richtung. Und hoffe gleichzeitig, dass sie nicht den selben Weg wählt, wie ich. Als ich sie trage, wird sie nach ihrem Gewicht gefragt. "Letzte Woche 37." Gleichzeitig zucke ich leicht zusammen. Warum vergleiche ich mich mit ihr, sie ist zwölf! Und als ich so alt war, stand ich bereits vorm Spiegel und wollte mir den Bauch und die Innenseite der Oberschenkel abschneiden vor ekel. "Leah, warum isst du nichts?" Hat sie früher immer gefragt. Als ich noch zu Hause gewohnt habe. Habe dann wieder mehr gegessen für sie, weil es das letzte ist, was ich für sie will. Wir unterhalten uns, morgen trifft sie einen, den sie ganz gern mag. Sie kann immer zu mir kommen, wenn sie Streit hat mit Freundinnen. Ich hoffe, sie macht es auch. Ich hoffe, sie macht richtig, was ich falsch gemacht habe. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LOVELY ONES♥